Zeitende oder Endzeit?

Bevor ich mit langem Philosophieren und Verdauen von auf den ersten Blick abstrus erscheinenden Internet-Informationen den Leser dazu provoziere, auf die nächste sensationelle Website zu springen, will ich hier kurz und bündig mein vorläufiges Fazit zusammenfassen in Form von Thesen, die jetzt noch Spekulationen sind, deren Wahrheitsgehalt letztendlich nur an der künftigen Realität zu messen ist...:

1. Die Welt oder vielmehr die Zeit, wie wir sie kennen, nähert sich ihrem Ende. Der Begriff "Zeitende" kann verstanden werden, als ob die Zeit-Dimension selbst überwunden wird, oder dass einfach eine "Neue Zeit" anbricht - das oft beschworene "NEW AGE" ODER WASSERMANN-ZEITALTER.

2. Ausgelöst wird dieser universale Bewusstseinssprung, der gleichermaßen die Erde als auch die Menschen betreffen wird, "möglicherweise" durch eine globale Katastrophe oder geballte Naturkatastrophen. 

Das könnte ein Meteoriteneinschlag sein, wie es meine Klientin beschrieben hat, und/oder die Einwirkungen des sich der Erde nähernden Planeten NIBIRU, dessen Existenz wohl kaum noch zu bestreiten ist, hat doch selbst NTV in Sendung "Welt der Wunder" darüber berichtet, ebenso Fernseh-Dokumentationen in Australien und Russland, die direkt "Panik machen". Angeblich weiß die NASA schon über 20 Jahre von diesem zehnten Planeten in unserem Sonnensystem, der gerade im Jahr 2012 wieder im Perihel der Erde am nächsten kommt. Die Sumerer wussten laut Zecharia Sitchin, einem durchaus seriösen Archäologen und Kenner der sumerischen Sprache, bereits vor 6000 Jahren, dass dieser "zwölfte Planet" - einschließlich Sonne und Mond  - neben Uranus, Neptun und Pluto existiert. Vermutlich haben ihnen "Die vom Himmel auf die Erde kamen", die sogenannten Anunnaki diese detaillierten astronomischen Kenntnisse übermittelt und sogar die natürliche Evolution des Menschen durch Genmanipulation beschleunigt - angeblich weil sie Sklaven brauchten zum GOLD-Abbau in Bergwerken (das würde erklären, warum wir Menschen anscheinend als "Arbeitstiere" geboren wurden). Sie nannten diesen zwölften Planeten, der zugleich die Heimat ihrer Götter war, NIBIRU, den "Kreuzer", weil er die Umlaufbahnen der übrigen Planeten durchkreuzt. Er soll auch bei den Alten Ägyptern als "geflügelte Sonnenscheibe" dargestellt worden sein und die "Zehn Plagen" ausgelöst haben, ebenso wie die Sintflut, von der übrigens die Sumerer ebenso wie die Alten Ägypter berichten.

3. Die Zukunft liegt stets im Bereich des Möglichen und so könnte dieses Katastrophen-Szenerio, wie sie meine Klientin  in einer Vision gesehen hat, vielleicht noch aufgehalten werden, wenn möglichst viele Menschen - idealerweise 1 Prozent der Menschheit - "frei-willig", d.h. nicht durch den Druck äußerer Umstände, sich wieder auf ihre Seele besinnen, auf ihr eigentliches Wesen, auf innere Werte und die sogenannten "Himmelsschätze", von denen in der Bibel die Rede ist ebenso wie in den östlichen Religionen. Entscheidend jedoch die Entwicklung des "WIR"- bzw. des "ALL-EINS-BEWUSSTSEIN". Das "Ich im Mittelpunkt"-Bewusstsein wird nach und nach überwunden bzw. über-sprungen werden.

Erzengel Metatron soll folgende Aussage gemacht haben (Januar 2012): Der „Untergang“ der Zivilisation, die auf diesem Umkehrpunkt schwingt, ist eine logische Konsequenz. Wenn sie die erste Spiraldrehung nach oben beendet hat und auf den nächsthöheren Level gehen wird, und dies wird 2020 sein, wird nichts mehr so sein wie vorher. Aber dafür ist keine globale Katastrophe nötig, es sei denn ihr erschafft sie, weil der Glauben, dass es nicht anderes geht, dem Glauben, dass es anders geht, überwiegt. Doch das Potenzial für eine große Katastrophe ist, entgegen all den anders lautenden Meinungen, verschwindend gering. Dafür wurde einfach schon zu viel Energie in den Aufstieg gesteckt, als dass diese verschwendet werden dürfte oder soll." 

4. Es gibt keinen Weltuntergang - jedoch die hoch zivilisierte und technisierte Welt, wie wir sie kennen, ist "wahrscheinlich" dem Untergang geweiht. Politische, gesellschaftliche Systeme brechen allmählich zusammen. Es wird einen Neuanfang geben, eine harte Übergangsphase und danach hoffentlich ein "Goldenes Zeitalter".

5. Es kommt dabei zu einem Wechsel der Dimensionen. Wir meinen, in einer dreidimensionalen Welt zu leben, doch tatsächlich leben wir bereits in vier Dimensionen, denn eine davon ist die Zeit selbst, was schon Einstein vermutet hat. Alle, die bereit dazu sind, vollziehen den Übergang in die sogenannte "Fünfte Dimension", in der die Zeit, wie wir sie kennen, nicht mehr existieren wird - vielleicht nur noch das ewige "Jetzt". Daher nenne ich meine Website "ZEITENDE" - denn das ist auch der Grund, warum der Maya-Kalender, der auf einer bestimmten Bewegung der Gestirne beruht, aufhört.

6. Damit verbunden ist die Schwingungserhöhung von Mutter Erde oder GAYA selbst und ihrer Bewohner. Das bedeutet, dass die Materie selbst weniger dicht sein wird, die Elektronen schneller um den Atomkern schwingen, als ob unser individueller Klang wie bei einem Instrument um eine Oktave erhöht wird. Konkret spüren wir diese Frequenzerhöhung als zunehmende "Leichtigkeit des Seins" sowie in einem veränderten Zeitempfinden (alles geht schneller vorbei...) und einem zunehmend "wachen Bewusstsein". Frequenzerhöhung bedeutet: unser Gehirn erzeugt zunehmend Alpha-Wellen wie im entspannt-meditativen Wachzustand, da die Erde selbst nicht länger im Bereich der normalen Schumann-Frequenzen (7,8 Hertz) schwingt,  sondern Werte um 11,8 und mehr gemessen wurden (zwischen unserem Gehirn und der Erde besteht eine Resonanz, eine Entsprechung). Materie wird zunehmend als verdichtete Form der Energie erfahren und die Fähigkeit des Geistes, die Materie zu formen, wird spürbar einfacher. Wir lernen, Dinge zu materialisieren, Träume zu verwirklichen, erfahren schneller die konkreten Wirkungen unserer Gedanken, auch wenn sie negativ sind.

7. Manche behaupten, es käme zu einem Splitting des Zeitflusses, der sich sozusagen verzweigt in zwei Flüsse mit verschiedenen Realitäten, in denen wir nach 2012 leben werden: die Einen werden in der dreidimensionalen Welt bleiben und die entsprechende globale Katastrophe erleben, die Anderen den Wechsel in die fünfte Dimension vollziehen und sozusagen "aufsteigen" und eine "Neue Erde" schaffen (vgl. Joe Boehe). Ich persönlich glaube nicht, dass eine solche Aufspaltung der Menschheit in "solche mit hoher und niedriger Schwingung" von Gott gewollt sein kann, sind wir doch alle miteinander verbunden und sollen einander beim Aufstieg helfen. Ich habe auch Clarissa diese Frage gestellt, ob das wahr wäre, doch sie hat das verneint. Sicherlich werden viele sterben, die noch nicht bereit sind zu diesem Bewusstseinssprung, weil sie zu  sehr in der materiellen Welt verhaftet sind und gefangen im Ego-Bewusstsein von gegenseitiger Konkurrenz. Aber was heißt Sterben: nichts anderes als in eine andere Dimension zu gehen und sich weiter dem Ziel zu nähern, eins zu werden mit der EINEN QUELLE, aus einmal ALLES hervor gangen ist. Gerade weil das so ist, ist die Trennung nur eine Illusion und wir sind im Grunde immer schon mit Allem verbunden. Diese Verbundenheit nehmen wir wahr im Bewusstsein der LIEBE...

Damit Sie nicht so lange suchen müssen, geben ich Ihnen hiermit einen Internet-Wegweiser an die Hand und lege damit zugleich die "Tatsachen" und die damit verbundenen Spekulationen dar, warum ich zu diesem Fazit gelangt bin.

1.    Aus naturwissenschaftlicher Sicht ist unbestreitbar, dass sich unsere Sonne äußerst seltsam verhält. Denn normalerweise verläuft die Sonnenaktivität in Wellen in Form eines 11-jährigen Zyklus. 2001 war ein Maximum erreicht, doch seitdem ist die Kurve wie bisher nicht mehr gefallen, sondern kontinuierlich gestiegen und erreicht in diesem Jahr einen Höhepunkt an Sonnenstürmen (vgl. Hans Peter Thietz im Interview mit Jo Conrad, Secret TV). Gleichzeitig nimmt unser schützendes Magnetfeld kontinuierlich ab, so dass ein Polsprung, die Verlagerung des magnetischen Pols unserer Erde, durchaus bevorstehen könnte. Zu erwarten sind jedenfalls infolge der gewaltigen Sonnenstürme ein Ausfall der Stromnetze und der Satelliten. Davor wird in Amerika ausdrücklich in den Medien gewarnt. Warum hier nicht? In Portugal wurden bereits 2 Mio Haushalte mit einem entsprechenden Faltblatt, wie man sich im Falle einer Katastrophe zu verhalten hat, versorgt und wie man sich vorbereiten soll, desgleichen auch in Rumänien. Das sagt in seinem Vortrag „(R)EVOLUTION 2012“ (youtube) ein anerkannter Biophysiker wie Dieter Broers, der die Einwirkungen der Sonnenaktivität durchaus als positiv bewertet im Hinblick auf die Evolution des Geistes. Demnach sendet die Sonne Wellen aus, die unseren Bewusstseinszustand verändern im Sinne eines „Erwachen“ der Menschheit.  

„Wahrheitssucher“ führen dieses exzentrische Verhalten der Sonne zurück einerseits zurück auf die Anwesenheit eines zehnten Planeten in unserem Sonnensystem - Planet X. Demnach ist er  schon seit 2002 eingetreten  und kommt 2012 der Erde am nächsten. Die NASA weiß das längst, verschleiert jedoch die Tatsachen, um eine Massenpanik zu vermeiden. Planet X ist kein anderer als Nibiru, wie er auf den sumerischen Tontafeln genannt wird, der Kreuzer, „der Zerstörer“ oder auch „der Reiniger“ genannt in den Schriften der HOPI, die ihn auch „Red Katchina“ nennen. Er erscheint als kleine zweite rote Sonne am Himmel – und davon finden sich bei Youtube zig Bilder. Dann müssten wir ihn doch auf „Google Sky“ sehen können? Ich habe es nachgeprüft: es gibt ein in einer frühen Version äußerst schlechtes retouchiertes schwarzes Rechteck zu sehen – da wo Nibiru zu sehen sein sollte.

Aber es gibt noch einen weiteren möglichen Grund für die gesteigerte Sonnenaktivität: das Eintreten in den sogenannten Photonenring. Es ist der Synchronisationsstrahl, von dem die MAYA berichtet haben und der seit 2000 auf die Erde gerichtet sein soll. Das sei die materielle Ausdrucksform der Christus-Energie und würde das kommende Goldene Zeitalter bzw. den Eintritt der Erde in die fünfte Dimension anzeigen (vgl. Virgil Armstrong). Er interpretiert NIBIRU als Planeten "dunkler" außerirdischer Machthaber (vgl. Anunnaki-Theorie), die über die Erdbewohner Kontrolle ausüben wollen und früher schon gezielt und mehrfach den Polsprung ausgelöst haben. Es sei der Planet "Wormwood" - Wermut, wie er in der Johannes-Offenbarung genannt wird. Er wäre bereits schon 1996 auf dem Weg zur Erde gewesen - zusammen mit dem Kometen Hale Bopp als Schutzschild. Schon damals haben uns die "guten Außerirdischen" wie der schöne "Kommandant Asthar"  und auch die Plejadier ("Edward Billy Meyer") vor einer kosmischen Katastrophe (Polsprung, gelbe Giftwolke) gewarnt und im Notfall die Evakuierung der Menschheit angeboten. Es war genau das gleiche Szenario (Umwälzung, Reinigung der Erde) wie jetzt - und es ist nichts passiert. Wieder einmal standen alle UFO-Gläubigen "wie die Deppen" dar, zumal sich daraus die Sekte "Heaven's Gate" entwickelt hat, die den Massenselbstmord vorzog, um auf dem Raumschiff hinter Hale Bopp wieder geboren zu werden. Tatsächlich soll es nach Angaben von Virgil Armstrong zu einem kurzen Krieg im Weltall gekommen sein. Hale Bopp sei dabei auf Jupiter gestürzt - und die Angreifer zurück gedrängt worden. Sind sie vielleicht jetzt wieder auf dem Weg zur Erde und wollen uns vereinnahmen? Ich weiß, das klingt mehr als absurd und wie abenteuerliche Science-Fiction. Doch gerade in den Hollywood-Filmen wird uns angeblich ein Teil der Wahrheit eindrücklich suggeriert. Aber woher wissen wir, dass es nicht möglich sein kann...

3.    Es gibt äußerst viele Botschaften von Außerirdischen und höheren Wesenheiten, wenn man wie ich an ihre Existenz glauben will. Greifbar sind jedoch die Kornkreise. Einer davon in Avebury 2008 zeigt die Gestirnskonstellation um den 21.12.2012 (es könnte auch etwas früher sein). Ich selbst bin Astrologin und habe die Konstellation mit dem Tageshoroskop des berühmten MAYA-Datums verglichen. Deutlich ist hier auch der in unser System eindringende Planet Nibiru zu erkennen, der drei weitere Himmelskörper mit sich zieht. Bekannt ist, dass Planet X z.Zt. vier Trabanten hat, wie Bilder vom Südpol-Teleskop zeigen. Könnte es bedeuten, dass ein Mond in unserem System zurückbleibt? Außerirdische von den Plejaden haben gegenüber Billy Meyer behauptet, „der Zerstörer“ hätte auf diese Weise einmal die Venus in unser Sonnensystem gebracht, das Erdbeben in Santorin und die Sintflut ausgelöst.  In der Nähe von Neptun ist jedenfalls in diesem  Kornkreis ein weiterer Himmelskörper gezeichnet, der möglicherweise Chiron sein könnte – ein Kleinplanet, den ich für sehr wichtig halte, aber andererseits aus astronomischer Sicht nur ein bedeutungsloser Gesteinsbrocken im Asteroid-Gürtel ist. Vielleicht könnte damit der vierte Trabant von Nibiru sein, der nach der Katastrophe zurück bleiben wird.. Nach diesem Kornkreis-Bild wird Nibiru aus astrologischer Sicht in dem Tierkreiszeichen Schütze sein. Planet X ist eventuell identisch mit dem „Komet Harrington“ (12'43 Schütze), der 1980 entdeckt wurde; derselbe Astronom bei der NASA namens Harrington hat 1983 Planet X entdeckt und seine rasante Annäherung an die Erde untersucht. Aufgrund der Erdachsenverschiebung - ebenfalls die Folge einer globalen Katastrophe - unterscheiden sich der tropische Tierkreis und der siderische Tierkreis, so dass Nibiru am Nachthimmel im „Sternbild Skorpion“ erscheinen würde im Dezember 2012.


4.    Es wird noch spannender, denn aus ganz anderen Quelle erfahren wir ebenfalls von der Existenz und der Ankunft des Zerstörers. Auf „youtube“ gibt es offenbar aus Russland ein Wahrheitssucher, der sich „Vladimir Kudin“ nennt. Er hat im PART 1 eine russische Dokumentation ins Netz gestellt, die offenbar im Fernsehen gelaufen ist und richtig Panik macht im Hinblick auf den befürchteten Weltuntergang. Doch der zweite Teil ist äußerst interessant. Was hat wohl ein jüdischer Agent bzw. Terrorist namens Yakov Blumkin, der 1925 in Russland hingerichtet wurde, mit Nibiru zu tun? Wir sehen zunächst die Abschrift eines langen Dokuments in dem Film – Seite für Seite, das Protokoll des Verhörs, das uns Vladimir teilweise ins Deutsche übersetzt. Demnach hatte dieser Jude Kontakt zu tibetische Mönchen in Lhasa, die ihm von einer fortgeschritten Zivilisation im Erdinnern erzählten, wobei es am Nordpol und am Südpol einen Zugang in diese „INNERE WELT“ geben soll – die Hohle Erde, von der uns auch nach dem Weltkrieg der amerikanische Admiral Byrd in einem Tagebuch berichtet hat. Sie nennt sich Agharta und ihre Hauptstadt ist das berühmte Shambalah, die auch als Wohnstatt der Weißen Bruderschaft und der aufgestiegenen Meister in esoterischen Kreisen bekannt ist. Dieser Yakov Blumkin erzählte nun im Verhör, dass es vor uns bereits vier Menschenrassen bzw. hoch entwickelte Zivilisationen gab, die untergegangen sind – und auch unsere fünfte Menschheit würde durch einen unbekannten Planeten im Sonnensystem, dessen Umlaufbahn 3600 Jahre beträgt, ausgelöscht werden – und zwar wäre das im Jahr 2014 zu erwarten. Offenbar wurde Blumkin selbst gezwungen, eine Expedition an den Nordpol und die Antarktis zu leiten unter Führung der Russen. 1931 fiel das Verhör den Deutschen in die Hand, die äußerst interessiert daran waren. Man sieht in diesem You-tube Film zwei Film-Dokumente aus der damaligen Zeit. Ich wusste bereits aus Fernsehdokumentationen, dass Hitler eine Expedition nach Tibet geschickt hatte. Er war offenbar auf der Suche nach der Geheimwaffe, die es ihm ermöglichen würde, die ganze Welt zu erobern. Man sagt HITLER nach, dass er gute Kontakte hatte zu einer fortgeschrittenen Zivilisation am Nordpol, den sogenannten HAUNEBUS, angeblich Nachfahren der Deutschen. Wem das alles wie amüsante Science-Fiction erscheint, dem sage ich, die Wirklichkeit ist wunderbarer und vielfältiger als wir sie uns erträumen können. Wir sind einfältig, wenn wir meinen, dass wir ganz allein hier im UNIVERSUM wären. 67 Prozent der modernen Physiker, darunter auch Steven Hawking halten das Modell der vielen Welten, ein Multiversum, für wahrscheinlicher und tragbarer als anderen Modelle...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!